Tierarzt in Aschaffenburg, Tierärzte am Schlosspark, LOGO

Tierarzt in Aschaffenburg, Tierärzte am Schlosspark, Bild: Hund fängt Frisbee

Tierarzt in Aschaffenburg, Tierärzte am Schlosspark, Münchstraße 9, 63739 Aschafenburg, Telefon: 06021/5804091

Diagnostik
Operation
Hauterkrankungen / Allergien
Herzerkrankungen
Zahnbehandlung
Innere Medizin
Heimtiermedizin
Reisemedizin und -beratung
Physiotherapie
Akupunktur
Hausbesuche
Apotheke / Futtermittel

Kastration der Hündin:

Wir können in unserer Praxis zwei verschiedene Arten von Kastrationen bei der Hündin anbieten:

  1. Die klassische Variante mit Eröffnung der Bauchhöhle und Entfernung der Eierstöcke durch Abbinden mittels eines Fadens. Verschluß der Bauchdecke mit einer Naht.

  2. Laparoskopische oder minimal invasive Kastration

OP

Immer mehr gleichen sich die Möglichkeiten, die seit Jahren in der Humanmedizin etabliert sind, an die Tiermedizin an. So sind Eingriffe am Menschen wie die Laparoskopie (... in den Bauch hineinschauen mittels eines Kamerasystems) bereits seit Jahren Routine. Nun haben wir ebenfalls die Möglichkeit über eine moderne Ausrüstung solche Verfahren anwenden zu können. Folgende Vorteile ergeben sich dabei für den Patienten:

  • Kürzere OP-Dauer und damit kürzere Narkosezeiten

  • Wesentlich weniger schmerzhaft, die Patienten können bereits am nächsten Tag Hundesport etc. nachgehen

  • Weniger Gefahren von Komplikationen, es wird durch die Kamera alles überwacht

  • Ein längerer Hautschnitt wie bei der klassischen Kastration kann zu Wundheilungsstörungen und Wundinfektionen führen. Hier haben wir nur zwei kleine Einzelhefte auf der Haut, die dadurch weniger anfällig sind

  • Es wird kein Faden mehr benutzt, der in der Bauchhöhle verbleibt wie bei der klassischen Methode, somit besteht weniger die Gefahr, dass der Körper auf dieses Fremdmaterial reagieren kann.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Dr. Ulrike van der Pol

 

 

p1 zurück zu Operationen

op3

 

 

 

Impressum